Gedichte einer schönen Frau von Guy St.Louis (1983)

Gedichte einer schönen Frau von Guy St.Louis

(Nzingha) Guy St.Louis ist eine afrodeutsche Autorin, Aktivistin und Performance-Künstlerin. “ Sie trat bereits im West Berlin der frühen 1980er Jahre auf und konfrontierte ihr Publikum mit kraftvollen Texten zu Schwarzsein und Lesbischsein. Gedichte einer schönen Frau ist ein Gedichtband aus dem Jahr 1983; hat 128 Seiten und ist erschienen beim Verlag Gudula Lorez GmbH.

Es ist kein gefälliges Buch, sondern zeigt einen ungefilterterten Umgang mit Trauma und Sexualität. St.Louis Lyrisches Ich kompensiert ihre Verletzlichkeit mit einer ungeschminkten Härte, die ihrer Leserschaft mit ihren expliziten Beschreibung von Sex mit Verletzungs- und Fesselspielen die Schamesröte ins Gesicht steigen lässt. Wenn sich dieser klinischer Sex mit vorherigen Erzählungen aus der Krankenhaus-Pathologie mischt, mag sich auch Schrecken und Ekel dem Gefühlspektrum dazugesellen. Auch dies scheint absolut gewollt zu sein.

„ich stehe so auf dich /ich würde dich am liebsten aufschlitzen/ vom loch / bis zur kehle / dein blut trinken“

Schwarzsein wird zu einer Randnotiz, die gelegentlich in den Vordergrund geholt wird. Die Protagonistin thematisiert z.B. ihre Jugend in einer weißen Mehrheitsgesellschaft und windet sich mit Schaudern aus dem ihr aufgezwungenen Rassismus ihrer Umwelt:

ich habe / meine affenjugend / in schweineanstalten verbracht

Die Sprache der 1980er war eine andere; provozierender, kämpferischer, lauter, und Guy St.Louis hat sich diese Eigenschaften zu eigen gemacht. Es sind kraftvolle, beeindruckende Texte. Es ist sicherlich keine leichte Unterhaltung und dennoch ein kostbarer Einblick in eine spezielle Schwarze, lesbische Geschichte im West-Berlin der frühen 1980er Jahre.


Philipp Khabo Koepsell (2015)

Creative Commons License

Gedichte einer schönen Frau von Guy St.Louis (1983) by Philipp Khabo Koepsell is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License. Permissions beyond the scope of this license may be available at https://blackcentraleurope.com/who-we-are/.

SHARE THIS: