Gekrönte Mohren auf Wappen (ca. 1263-1400)

Der Dozent Jean Devise hat die frühesten Verwendungen von einem Mohren und einer schwarzen Figur in der Heraldik bis nach Bayern, dem oberen Rheinland und Untersachsen im späten dreizehnten und späten vierzehnten Jahrhundert verfolgt. Der Gebrauch von solchen Figuren in  familiären und institutionellen Wappen dieser Zeit spiegelte die Verbreitung der Bildsprache der Hohenstaufen Kaiser am wahrscheinlichsten wider. Wie mit dem Heiligen Mauritius und dem Schwarzen König, begannen schwarze Figuren die universalen Behauptungen der Kirche und des Reiches zu verkörpern.

Jeff Bowersox (translated by Lilian Gergely)


English

Kirchberg crest

Eine schwarze Frau, die eine Lilie, das Symbol der heiligen Dreifaltigkeit, hält, schmückt seit mindestens 1263 das Wappen der Kirchberger Familie. Zürcher Wappenrolle (ca. 1335-1345), Zürich, Schweizerisches Nationalmuseum, AG 2760.

Freising Mohr

Ein gekrönter Mohr kommt seit mindestens 1284 im Wappen des Erzbischofssitzes von Freising vor, vielleicht aufgrund einer Verbindung zur Kirchberger Familie, einer Verknüpfung zu den Kreuzzügen oder einfach aufgrund des Fehlers eines Künstlers. Zürcher Wappenrolle (ca. 1335-1345), Zürich, Schweizerisches Nationalmuseum, AG 2760.

750px-BXVI_CoA_like_gfx_PioM.svg

Das Wappen von Papst Benedikt des XVI. (2005-2013) beinhaltet den gekrönten Mohr aus seinem Heimatsbischofsitz Freising. Piotr Michał Jaworski, “Coat of Arms of Pope Benedict XVI” (2005), Wikimedia Commons.

Pappenheim crest

Das Wappen der Pappenheimer Familie (und der Stadt, die diesen Namen trägt) wurde zuerst im vierzehnten Jahrhundert von einem schwarzen König gekennzeichnet, aber diese Figur verwandelte sich aus bis heute unerklärlichen Gründen in eine schwarze Königin. Scheibler’sches Wappenbuch (South Germany, ca. 1450-1580), Bayerische Staatsbibliothek Cod.icon.312c.


Gekrönte Mohren auf Wappen (ca. 1263-1400) by Jeff Bowersox and Lilian Gergely is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at https://blackcentraleurope.com/who-we-are/.
Creative Commons License

Advertisements