Der Heilige Mauritius im Calenberger Altarbild (ca. 1500-24)

Das Calenberger Altarbild zeigt eine der ungewöhnlichsten Kombinationen Schwarzafrikanischer Figuren aller europäischen Renaissance Gemälde. Der Heilige Mauritius erscheint im linken Flügel des Altarbildes, begleitet von mehreren Schwarzen Gefährten. Diese Darstellung mehrerer Schwarzer Figuren in einem Bild war für die damalige Zeit sehr ungewöhnlich. Gelegentlich tauchte der Schwarze König neben dem Heiligen Mauritius auf, aber im Allgemeinen wird angenommen, dass sie eine abstrakte Frömmigkeit darstellten. Eine einzelne Schwarze Figur war ein Vertreter einer größeren Nation von Menschen mit ähnlicher Hautfarbe.

The Calenberg Alterpiece

Im Calenberger Altarbild zeigen die ungewöhnlich Schwarzen Gefährten des Heiligen Mauritius die stereotype afrikanische Physiognomie – eine dunkle Hautfarbe, volle Lippen, breite Nase und dicht gelocktes Haar. Im Gegensatz dazu hat der Heilige Mauritius eine deutlich hellere Haut, eine knöcherne und vorstehende Nase und Lippen, die von einem buschigen Schnurrbart verdeckt werden, den Afrikaner in der europäischen Kunst selten trugen.

Aber der Heilige Mauritius und seine Gefährten sind nicht die einzigen Schwarzen Figuren im Altarbild. Vielleicht überraschender ist die Anwesenheit der Schwarzen Hofdame, die in einer kläglichen Gebetshaltung neben drei weißen Dienerinnen kniet, hinter der Auftraggeberin für das Gemälde, Katharina von Sachsen (1468 – 1524), auf der linken Seite der Mitteltafel des Altarbildes. Die Anwesenheit Schwarzer Frauen war auf deutschen und europäischen Stifterbildern äußerst selten. Es wird angenommen, dass die Frau in diesem Gemälde die Nachfahrin von Sklaven ist, die vom Großonkel Katharinas aus Portugal nach Böhmen gebracht wurden.

Julia Alcamo (übersetzt von Lilian Gergely)


english

Quelle: Master of the Goslar Sibyls (attributed), The Calenberg Altarpiece (ca. 1500-1524), The Museum of Fine Arts Boston.


Creative Commons License

Der Heilige Mauritius im Calenberger Altarbild (ca. 1500-24) by Julia Alcamo and Lilian Gergely is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License. Permissions beyond the scope of this license may be available at https://blackcentraleurope.com/who-we-are/.