Rollen in Nazifilmen spielen (1943)

Schwarze Diener reichen dem Sultan Leckerbissen (53:34)

Unter den Nazis wurde es für die meisten Schwarzen schwierig, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Obwohl nicht immer geltend gemacht, schlossen die Gesetze sie von vielen Beschäftigungsbereichen aus, vor allem im Unterhaltungsbereich, und die vom Regime geförderten Vorurteile erschwerten es, auch in anderen Bereichen zurechtzukommen. Während des Krieges boten Filme mit großem Budget eine Möglichkeit, Einschränkungen zu umgehen und etwas Geld zu verdienen. Da diese Filme eine Reihe von Schwarzen Schauspielern zusammenbrachten, boten sie zudem kurze Gelegenheiten, Sicherheit in der Solidarität zu suchen. Aber die Teilnahme an den Filmen erforderte auch Rollen zu spielen, die den erniedrigenden Stereotypen entsprachen, was die Ziele des Regimes unterstützten.

Die weiße Prinzessin mag es nicht als Sklavin behandelt zu werden (1:06:51)

Diese Standbilder stammen aus dem Film Münchhausen von 1943, einem realitätsfernen Kassenschlager, der auf einem Buch von 1785 basiert, das die fantastischen fiktiven Abenteuer des gleichnamigen Barons beschreibt. Der Film nutzt die Umgebung des achtzehnten Jahrhunderts mit üppigen Darstellungen des höfischen Lebens in Deutschland, Russland und der Türkei. These stills are from the 1943 film Münchhausen, an escapist blockbuster based on a 1785 book detailing the fantastical fictional adventures of the eponymous baron. The film takes advantage of its eighteenth-century setting with lavish displays of courtly life in Germany, Russia, and Turkey. 

Baron Münchhausen und ein “höfischer Mohr” (7:52)

Der Bedarf an Schwarzen Statisten, um den türkischen Palast mit exotischen Dienern zu füllen, bot einer Reihe von Schwarzen Deutschen Gelegenheiten, darunter Marie Nejar und Theodor Wonja Michael. Ihre aufwendigen Kostüme (und deren Fehlen) evozierten eine generisch orientalistische Fantasie. Die Anwesenheit von Schwarzen Schauspielern hinderte den Regisseur jedoch nicht daran, einen weißen Mann als höfischen Mohr zu besetzen; die Unbeständigkeit des Make-ups wird als komödiantische Pointe verwendet.

Jeff Bowersox (übersetzt von Lilian Gergely)


english

Quelle: Münchhausen, directed by Josef van Báky (Berlin: Ufa, 1943), via YouTube.com.


Creative Commons License

Rollen in Nazifilmen spielen (1943) by Jeff Bowersox and Lilian Gergely is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License. Permissions beyond the scope of this license may be available at https://blackcentraleurope.com/who-we-are/.