Die Pinguin Bar, Berlin (1949)


ENGLISH
pinguin-bar-interior2

“Biete Herrschafte, wirr habben scheene lange Nacht.” Schwarzer Mann in weißem Mantel, vor einer Bar in der Bülowstrasse. Es ist Massa Tadek, der Portier aus Harak. Als Feuerschlucker kam er vor 25 Jahren nach Deutschland. – “Good evening, glad to see you.” Mit perfektem Englisch empfängt Hester Harvey vier amerikanische Negersoldaten.

Berlin 1949: international Negerbar. Kala Kinger hatte die Idee. Sein Vater saß auf einem Königstuhl in Dibamba (Duala). Mit einem Missionar kam Kala nach Berlin: Schule, Zirkus, Varieté, Film. Jetzt ist er Oberkellner in der Negerbar.

An den Wänden hängen afrikanische Requisiten und Jagdtrophäen: Fächer, mit denen die Lieblingsfrauen dem Häuptling zuwedelten. Ein jahrhundetealter Königsstuhl, vergiftete Pfeile für die Elefantenjagd, Instrumente, bizarre Lampen.

Fünfzehn Farbige bemühen sich um das Wohl der Gäste. Drei Mulattinnen sitzen hinter der Bar. Unter ihnen Ejanga, die Tochter eines Kameruner Fürsten. Selbst Tutti, die Toilettenfrau ist schwarz. Sie kamen aus Afrika, Westindien und Amerika. Fast all sprechen drei oder vier Sprachen. „Monsieur“ Jean sah fast die ganze Welt, als Steptänzer, Diener, Kellner, Fremdenlegionär.

Kwassi Bruce sitzt am Piano. Professor der Musik, Königssohn aus Togo. Eben noch phantasiert er Beethoven und Schumann, um sogleich, von einer Gitarre begleitet, einer sentimentalen Negroe-Spiritual zu singen. Die Gäste verstummen. Das Personal, von der Garderobenfrau bis zum Zigarettenboy, summt mit. „Deep River“: die ganze Tragik der schwarzen Rasse scheint in der Stimme des Sängers zu liegen. Doch plötzlich wirbelt Kuo auf Trommel, und das Trio steigert sich zur Ekstase. Nicht lange, denn Kwassi stimmt bald wieder einen sentimentalen „Plantation-Song“ an.


Quelle: “Kala Kinger, Kronprinz von Dibamba,” Der Abend (22 October 1949): 2.


Creative Commons License

Die Pinguin Bar, Berlin (1949) by Robbie Aitken is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License. Permissions beyond the scope of this license may be available at https://blackcentraleurope.com/who-we-are/.