Alfred Bell und Etuman kommen nach Deutschland (1891)

1887 gehörten die Duala-Teenager Alfred Bell (Belle Ndumbe), Etuman Ekwalla, Etuman Mungu und Ekwe Monsy zu den ersten Kamerunern, die nach Deutschland kamen, um eine Lehre zu absolvieren. Die Anwesenheit von Bell erregte in den deutschen Medien große Aufmerksamkeit. Er war der Neffe (und nicht der Sohn, wie unten fälschlicherweise berichtet wird) des bekannten Königs Bell (Ndumbe Lobe Bell), einem der Unterzeichnenden des Schutzvertrags mit den Deutschen von 1884, der den Beginn der deutschen Herrschaft in Kamerun signalisierte. Es waren auch König Bell und ein weiterer Prominenter David Meetom (Mwange Ngondo) aus Duala, die bei den deutschen Behörden in Kamerun um die Erlaubnis baten, dass ihre Kinder in Deutschland eine Ausbildung erhielten. Meetoms eigener Sohn, Tube Meetom, wurde später in Aalen zusammen mit König Bells Enkel Rudolf Douala Manga Bell ausgebildet. Für Mitglieder der westafrikanischen Elite wurde die Sicherstellung der Bildung ihrer Kinder in Europa als Mittel zur Steigerung ihres eigenen Prestiges und Einflusses angesehen. 

Obwohl Alfred Bell 1890 nach Kamerun zurückkehrte, wie dieser Zeitungsartikel vermuten lässt, interessierten sich die deutschen Medien weiterhin für das Kommen und Gehen prominenter kolonialer Themen, insbesondere wenn sie mit den abenteuerlichen Expeditionen in die „Wildnis” in Verbindung gebracht werden konnten, was die Leser faszinierte.

Robbie Aitken and Jeff Bowersox (translated by Lilian Gergely)


English

Der Sohn von King Bell von Kamerun war beamtlich mit seinem Jugendfreunde Etuman herübergesandt, um sich in Hamburg und später in Bremerhaven als Zimmermann und Schlosser auszubilden. Nach Kamerun zurückgekehrt, dachten sie, nach in Hamburg eingegangenen Mitteilungen, gar nicht daran, das Erlernte als Handwerker zu verwerthen. Alfred Bell ging als Dolmetscher mit einem Afrikareisenden in die Wilderniß, und sein Freund Etuman ebenfalls als Dolmetscher mit Dr. Zintgraff auf die Expedition, bei welcher Gelegenheit er, nach den Angaben eines nach Hamburg zurückgekehrten Bureaubeamten, Eduard Mahler, als einer der Ersten erschlagen wurde.


Quelle: Hamburger Fremden-Blatt (16 June 1891)


Creative Commons License

Alfred Bell und Etuman kommen nach Deutschland (1891) by Robbie Aitken and Jeff Bowersox is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License. Permissions beyond the scope of this license may be available at https://blackcentraleurope.com/who-we-are/.