1000-1500 Deutsch

Wie sahen Schwarze Erfahrungen in Europa vor dem Erscheinen des transatlantischen Sklavenhandels aus? Wie betrachteten mittelalterliche Europäer den Kontinent von Afrika? Woher kamen der heilige Mauritius und der Schwarze König und warum sind sie bis in die Gegenwart bestehen geblieben? Entdecken Sie die Reisen und Leben von Afrikanern im deutschsprachigen Europa und wie sie mit Malern, Schriftstellern, Kaisern und Priestern zusammenwirkten. Oft als „Mohren” bezeichnet, standen viele Schwarze Figuren an dem Schnittpunkt zwischen Religion (Islam und Christentum) und Kultur. Der Mohr, der aus „exotischen“ Ländern voller Reichtümer und der Versprechungen neuer Bündnisse kam, symbolisierte in der europäischen Vorstellung die Ambitionen des christlichen Universalismus und der Ausweitung europäischer Königreiche.

Wir entwickeln regelmäßig neue Inhalte. Wenn Sie unten einen Eintrag ohne Link sehen, bedeutet das nur, dass wir an dem Material arbeiten, und wir werden den jeweiligen Zugang öffnen, wenn der Eintrag vollständig ist. Wenn Sie im Voraus Informationen zu diesen Themen wünschen, schicken Sie uns einfach eine E-Mail, und wir stellen Ihnen gerne zur Verfügung, was wir dazu haben.


kultur


Politik


heilige schwarze figuren

die königen von Saba

der heilige Mauritius

der schwarze könig


Reise und Kontakt


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s